Wallfahrt Ave-Maria Deggingen 2017

Über 60 Pilger und Pilgerinnen aus dem süddeutschen Raum haben an der jüngsten Wallfahrt nach Ave Maria zu Deggingen teilgenommen. Die HOG Blumenthal-Fibisch veranstaltet diese Wallfahrt im alljährlichen Rhythmus.

Das Wetter „meinte“ es gut mit den Wallfahrern. Pater Flavian, unser Pfarrer, hieß die Teilnehmer am Parkplatz herzlich willkommen und führte die Prozession mit Gesang und Blasmusik in die festlich geschmückte Kirche. Der Gottesdienst wurde mit den Fürbitten an Maria, die Muttergottes, gefeiert.

Nach einem kurzen Vesper, dass von den Pilgern mitgebracht und gemeinsam verzehrt wurde, zogen am Himmel dunkle Wolken auf und es begann zu nieseln. So wurde die Kreuzwegandacht und auch das Abschlussgebet, nicht an der Sieben-Schmerzens-Kapelle sondern in der Kirche veranstaltet.

Nicht nur das Essen und das Wetter stimmten an diesem Tag, auch die lebendige und die herzliche Gemeinschaft hätte kaum besser sein können. Ob jung oder alt, jeder achtete auf den anderen, man hatte sich viel zu erzählen und es gab auch viel zum Lachen. Man spürte den fröhlichen Zusammenhalt der Fibischer und Blumenthaler. Sie traten mit vielen neuen Eindrücken von dieser Wallfahrt ihre Rückreise an.

Ein besonderer Dank geht an Pater Flavian, der ein Marien-Verehrer ist, und den Blumenthalern und Fibischer aus dem Herzen spricht. Desgleichen dankt die HOG Blumenthal den Sängern und Sängerinnen mit Horst Metzler an der Orgel, den Musikern mit ihrem Leiter Josef Altenbach, sowie der Vorbeterin Annemarie Schreiber. Sie alle trugen bei dieser Wallfahrt wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis bei. Danke allen, die sich auf den Weg zu dieser Wallfahrt machten, um gemeinsamen zu beten. Bis zur nächsten Wallfahrt zu Ave Maria in Deggingen!

(dss)